Blog / Harz / Goslar / Kloster Wöltingerode / Franzi & Daniel

Hochzeit im Kloster Wöltingerode

Trauung im Kloster Wöltingerode

Franzi & Daniel haben sich mit dem Kloster Wöltingerode eine so unglaublich schöne Location gesucht, dass ich als Fotograf wirklich leichtes Spiel hatte. Dazu kommt noch, dass die beiden einen wunderschönen Look hatten. Ich versuche mal, euch ein bisschen durch den Tag zu führen. Hier seht ihr die beiden ganz stolz nach der Trauung mit einem Lächeln im Gesicht, welches sie den ganzen Tag nicht mehr abgelegt haben ;)

Standesamt im Kloster Wöltingerode

Noch vor Ankunft der Hochzeitsgesellschaft, durfte ich dank des überaus netten Standesbeamten schon in die Räumlichkeiten, in denen wenig später die Trauung stattfinden sollte.  So konnte ich mir einen Eindruck vom vorhanden Licht verschaffen. So schön die Bilder auch geworden sind, einfach war es nicht. Nach dem wirklich schönen Vorraum, in dem auch Gäste Platz nehmen konnten, betritt man das wirklich, wirklich atemberaubende Trauzimmer. Franzi hatte sich Fotos gleichzeitig von sich und von Daniel beim First-Look gewünscht. Ob das geklappt hat, seht ihr gleich.

Letzter Check

Daniel traf ich auf dem Parkplatz und war hin und weg von seinem Outfit. Er bekam den letzten Schliff und die Spannung stieg. Franzi würde bald erscheinen und bis dahin musste alles sitzen. Zum Glück hatte er ausreichend Unterstützung.

Auf dem Weg zur Trauung

Ich freue mich immer besonders auf diesen Moment, weil eigentlich ich es bin, der die Braut dass allererste mal sieht. Auf Daniels Gesichtsausdruck war ich gespannt, wenn er die liebe Franzi in diesem tollen Kleid zu Gesicht bekommt. 

First Look

Da war er nun, der First Look. Vorbei an den staunenden Gästen im Vorzimmer betrat Franzi das Trauzimmer, in dem Daniel schon voller Erwartung auf sie gewartet hat. Im Raum herrschte absolute Stille und man konnte quasi ihre Herzen wie wild schlagen hören. Und dann habe ich es doch noch irgendwie geschafft, diese rührende Szene aus beiden Richtungen zu erwischen.

Eine wunderschöne Trauung 

Die Trauung war wunder-wunderschön. Es war wundervoll, lustig, rührend und sehr persönlich. Dank des sehr sehr zuvorkommenden Standesbeamten, durfte ich mich beim Fotografieren frei entfalten. Und ganz ehrlich, Franzi und Daniel hatten ein Gespür dafür, im richtigen Moment inne zu halten. 

Gratulation und Sektempfang

Natürlich mussten die beiden das obligatorische Herz ausschneiden. Dabei bewies sich Daniel als Meister der Nagelschere und fröhlicher Gewinner. Nach dem Sektempfang und den Gratulationen sollten wir die Gelegenheit nutzen und auf dem wunderschönen Gelände des Klosters noch Fotos machen. 

Fotoshooting Kloster Wöltingerode

Wie vorher schon erwähnt, machten die beiden es mir einfach. Wir hätten den ganzen Tag dort verbringen können und uns wären die Motive nicht ausgegangen. Aber irgendwann muss man sich dann doch eingestehen, dass das Brautpaarshooting nur ein kleiner Teil dieses großen Ganzen ist. Wir haben also in etwas über einer Stunde rausgeholt, was wir nur konnten. Davon gibt es hier nur ein paar Einblicke, denn auch hier würden die vielen tollen Szenen den Rahmen sprengen. 

Ich sage Danke und bis bald.

Ich danke euch für euer Vertrauen und bin froh, dass ich euch an diesem tollen Tag begleiten durfte. Ich wünsche euch dreien nur das allerbeste und freue mich schon darauf, euch die Fotos übergeben zu können. Ganz sicher werden wir uns irgendwann mal wiedersehen und in Erinnerungen an diesen tollen Tag schwelgen. 

Martin Hoffmann

An der Worth 10

38723 Seesen

© 2020 Martin Hoffmann - Prime Time Pictures

Bester Hochzeitsfotograf

Bewertung auf Google